initiative-urheberrecht zukunftskonferenz-2015 referenten enjott-schneider

Prof. Dr. Enjott Schneider

Komponist, GEMA-Aufsichtsratsvorsitzender

Enjott Schneider (*1950) Studium Freiburg i.Br. (Dr. phil. 1977), 1979 – 2012  Professur an der Münchner Hochschule für Musik und Theater (Musiktheorie und Komposition). Neben schriftstellerischer Tätigkeit umfangreiches Komponieren: Acht abendfüllende Opern, zahlreiche Werke der Orchester- und Kammermusik, Geistliche Musik mit oratorischen Werken, Orgelkonzerten und 15 Orgelsinfonien. Die Aufführungsorte reichen von Paris, Rom, Madrid, New York, Los Angeles bis Tokyio, Shanghai, Beijing, Taipei. Auch etwa 600 Filmmusiken (z.B "Schlafes Bruder", "23", "Herbstmilch", "Stalingrad", "Schwabenkinder", "Jahrestage", "Wunder von Leipzig", "Laconia" oder "Stauffenberg"). Emmy Award (New York) für beste Doku 2005,  Bayerischer Filmpreis  für "Rama Dama", Bundesfilmband in Gold, 2001 Fipa d’or (Biarritz) 2001 "Beste europäische Filmmusik", Deutscher Fernsehpreis 2007 "Beste Filmmusik", 2015 Ehrenpreis der Soundtrack Cologne. Mitglied im Aufsichtsrat der GEMA seit 2003, seit 2012 Aufsichtsratsvorsitzender.

Seit 2013 Mitglied im Präsidium des Deutschen Musikrats; Präsident des Deutschen Komponistenverbandes.

Infos: www.enjott.com


(Foto: Dr. Manfred Schneider)