initiative-urheberrecht zukunftskonferenz-2015 referenten silke-von-lewinski

Adj. Prof. Dr. Silke von Lewinski

Max Planck Institut für Innovation und 
Wettbewerb

Silke von Lewinski, Max Planck Institut für Innovation und 
Wettbewerb, München, Dr. iur, und Adj. Professor am Franklin Pierce Center for IP at the University of New Hampshire, Concord, NH, USA sowie Assistant Professor, Universität Zagreb, ist im internationalen und Europäischen Urheberrecht spezialisiert.
Sie war oft beratende Expertin der EG-Kommission, u.a. zur Erarbeitung eines Richtlinienvorschlags zur Vermiet- und Verleihrechtsrichtlinie 1992 und dessen Beratung in der Ratsarbeitsgruppe und im Europäischen Parlament, und bzgl. der Diplomatischen Konferenz der WIPO 1996 (Vorbereitung, Mitglied der EG Delegation). Stellvertretende Delegationsleiterin (2000: Delegierte) für Deutschland bei den Diplomatischen Konferenzen der WIPO 2000 und 2012 (Ergebnis: Pekinger Vertrag) und 2013 (Ergebnis: Marrakesch-Vertrag). 1995 und Folgejahre: Chef-Rechtsexpertin zur Beratung der Regierungen von ost- und mitteleuropäischen sowie früheren Sowjetischen Staaten zu deren Urheberrechtsgesetzgebungen im Rahmen von Programmen wie „PHARE“ und „TACIS“ der Europäischen Kommission.
Ihre Buchveröffentlichungen umfassen insbesondere die Monographie “International Copyright Law and Policy” (OUP, 2008); die Kommentare “European Copyright Law” (mit M.M. Walter et al., OUP, 2010) und “The WIPO Treaties on Copyright” (mit Reinbothe, 2. Aufl. OUP 2015); sie gibt heraus “Copyright throughout the World” (West, 2008, mit jährlichen Ergänzungen). Häufige Gastprofessuren weltweit, z.B. Paris XI, Toulouse 1; Laval/Québec, Melbourne; the First Walter Minton Visiting Scholar, Columbia University Law School Law, New York (1998); the First Distinguished Visitor to the IP Research Institute of Australia (2002); und The Hosier Distinguished Visiting IP Scholar, DePaul University, Chicago, 2005. Mitglied z.B. des Verwaltungsrats der VG Wort, des Exekutivausschusses der ALAI International, Vizepräsidentin ALAI Deutschland; Editorial Board, Journal of the Copyright Society of the USA.


(Foto: privat)